Landesverband
der Kunstschulen
Baden-Württemberg e.V.

 


Geschäftsstelle
Hölderlinplatz 5
70193 Stuttgart

Geschäftsführerin
Sabine Brandes
Fon 0711 400 70 43 -1
Fax 0711 400 70 43 -9
E-Mail

Bürozeiten
Montag - Donnerstag
9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr
oder nach Terminvereinbarung

Vorstand
Thomas Becker
Christine Lutz
Dorothee Müller

FSJ Kultur
Maria Dannecker
Fon 0711 400 70 43 -2
E-Mail

Impressum

Datenschutz

Der Landesverband bei Facebook

Impressum

Vorstand

Thomas Becker, Reutlingen 
Dorothee Müller, Nagold
Christine Lutz, Waiblingen



Kuratorium

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Verbandes im September 2019 in Filderstadt wurde das Kuratorium für den Landesverband der Kunstschulen Baden-Württemberg neu aufgestellt. Die Kuratoriumsmitglieder sind für vier Jahre gewählt. Im Oktober 2019 fand eine erste Sitzung des Gremiums statt, dass eine beratende und unterstützende Funktion hat.

Adrienne Braun
Journalistin, Autorin und Kolumnistin

Evelyne Gebhardt MdE
Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz des Europa Parlaments

Prof. Dr. Christina Griebel
Professorin für Kunstdidaktik und Bildungswissenschaften, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Dr. Dorothee Höfert
Leitung Kunstvermittlung Kunstmuseum Mannheim

Manfred Kern MdL
Kulturpolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion

David Kremer
Geschäftsführer Kremer Pigmente GmbH & Co. KG 

Prof. Andrea Lipp-Allrutz
Studiendekanin Transportation Interior Design Hochschule Reutlingen

Grete Pagan
Regisseurin Kinder- und Jugendtheater

Julia Philippi MdL
Kulturpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion

Volker Schebesta MdL
Staatssekretär im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport

Michael Sieber
Staatssekretär a.D.

Impressum

Vision eines anderen Bildungsweges

Geprägt wird das Bild der 33 Mitgliedsjugendkunstschulen und aktuell 6 assoziierten Jugendkunstschulen im Landesverband durch ein über 20 Jahre gemeinsam entwickeltes innovatives Konzept. Es hat sich von Beginn an von konventionellen Lehrformen wegbewegt, weil nur selbst erlebte und eigentätige Erfahrungen über längere Dauer gespeichert und verwurzelt werden. Diese können auch im späteren Leben in ganz anderen Zusammenhängen wieder aufgerufen werden.

Knapp 58.000 Kinder und Jugendliche nehmen jährlich die künstlerisch-kulturellen Angebote der Jugendkunstschulen wahr. Sie erhalten zudem über die Jugendkunstschulen eine öffentliche Plattform für Ausstellungen ihrer Arbeitsergebnisse, Film- und Videopräsentationen, Theater-, Musiktheater, Musical- und Tanzinszenierungen, die Einblicke in ihr Können, ihre Phantasiewelt und ihre inhaltliche Positionen geben.

Der Landesverband Baden-Württemberg wird unterstützt durch

Der Landesverband ist Mitveranstalter der Baden-Württembergischen Jugendkunst-
schultage, organisiert Fortbildungen und LeiterInnentreffen, berät bei inhaltlichen Konzeptionen und strukturellen Problemen, hilft bei Neugründungen und Finanzierungen, ist politisch tätig und in vielen landesweiten Aktivitäten involviert,
so z.B. bei den Jugendkunstpreis-
wettbewerben der Volksbanken Raiffeisenbanken und des Kultusministeriums.

 

Monika Fahrenkamp, ehemalige Leiterin von kontiki in Ulm und langjährige Vorsitzende, ist seit Oktober 2017 Ehrenmitglied im Landesverband der Kunstschulen. Sie bleibt dem Verband u.a. als Juryvorsitzende beim Baden-Württembergischen Jugendkunstpreis verbunden.

 

Strukturell sind die 39 Jugendkunst-

schulen in Städten und ländlichen Gemeinden angesiedelt. Oft in Zweckverbänden organisiert gibt es dadurch realiter an 100 Orten Jugendkunstschulangebote! Unterrichtet wird überwiegend von freien HonorardozentInnen. Finanzierungsanteile im landesweiten Durchschnitt in den letzten drei Jahren: 6 % Landeszuschüsse,
40 % Kommunen, 41 % Unterrichts-
entgelte und 13 % von Jugendkunst-
schulen extra akquirierte Mittel (Spenden, Fonds, Stiftungen etc.).